Suchen:

 

Bild 4

Proben: Das Haus der Chöre bietet uns dafür eine großartige Möglichkeit.

Bild 3

Dirigent: Christian Kabitz leitet den Cäcilienchor seit fast dreißig Jahren.

Bild 2

Frankfurt: Wir sind ein fester Bestandteil der Musikkultur der Weltstadt am Main.

Bild 1

Zusammen: Gemeinsam den perfekten Klang suchen, das ist unser Anspruch.

Logo des Cäcilienchors
200 Jahre Cäcilienchor - 1818 Frankfurt am Main 2018

Samstag, 17. Dezember 2011, 20:00 Uhr
Dreikönigskirche Frankfurt am Main


Französische Weihnacht

Zu Beginn des Konzerts erklingt das „Te Deum“ von Marc-Antoine Charpentier, dessen Hauptthema als Eurovisions-Melodie bekannt ist. Im Mittelpunkt des Abends steht das „Oratorio de Noël“ von Camille Saint-Saëns. Es zählt zu den beliebtesten Werken dieser Gattung aus dem Repertoire des 19. Jahrhunderts. Abgerundet wird unser Weihnachtskonzert mit Psalm 150 von César Franck, dem Weihnachtslied „Noël“ von Charles Gounod und Claude Debussys „Danse sacrée et danse profane für Harfe und Streichorchester“.

Die Mitwirkenden sind:

Werfen Sie einen Blick in das Programmheft.

Das Konzert findet in Kooperation mit der Deutsch-Französischen Gesellschaft Frankfurt e.V. statt.

Logo der Deutsch-Französischen Gesellschaft Frankfurt

Kartenpreise 38,- / 32,- / 26,- / 20,- €


Pressestimmen

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19. Dezember 2011

Französische Weihnacht in der Eurozone

Frankfurter Neue Presse, 19. Dezember 2011

Töne glitzerten wie Lichter im Schnee

Töne glitzerten wie Lichter im Schnee

Frankfurter Rundschau, 21. Dezember 2011

Ein französisches Vier-Gänge-Menü

FR-Archiv (kostenpflichtig)